Das Hagener Kammerorchester im Kulturring e.V. wird 1948 von Fritz- Werner Körfer gegründet. 1968 übernimmt er auch das Dirigat von dem ausscheidenden Dirigenten Justus von Websky. Elfmal stehen die Festlichen Tage barocker Musik neben allen anderen Konzertveranstaltungen unter seiner Verantwortung. Zahlreiche internationale Kontakte knüpft Körfer für die Ausrichtung der verschiedensten Konzerte mit berühmten Interpreten, die durch das Orchester begleitet werden. Auch die Partnerschaft des Hagener Kammerorchesters mit dem Orchester der tschechischen Stadt Ústí wird durch seine Initiative gegründet und besteht bis heute: Zu zahlreichen Auftritten kommen Instrumentalisten aus Ústí oder auch aus Prag, im Mai 2008 stand ein Besuch des Hagener Kammerorchesters in der tschechischen Stadt an der Elbe an.Das 3. Brandenburgische Konzert dirigiert Fritz-Werner Körfer häufig, wenn der Cembalopart durch seine Gattin († 2004) übernommen wurde. Körfer ist bis zu seinem Tod am 23. Juni 2009 Ehrenvorsitzender des Hagener Kammerorchesters. Von 2006 bis 2009 steht das Hagener Kammerorchester unter der Leitung von zwei Dirigenten : Roland Voit und Annette Lucas. Roland Voit studierte Orgel bei Prof. Viktor Lukas / Bayreuth an der Staatlichen Musikhochschule Köln (SMP und Künstlerische Reifeprüfung) und Klavier bei den Dozenten Prof. Helmut Weinrebe / Köln und Peter Degenhardt / Kassel (SMP). Er gab zahlreiche Konzerte im In- und Ausland, unter anderem auch Klavier- und Orgelkonzerte in den Hagener Partnerstädten Smolensk und Kouvola. Seit 1980 unterrichtet Voit an der Hagener Musikschule in den Fächern Klavier, Orgel, Harfe und seit 1993 auch im Bereich der Klaviersonderpädagogik. Er ist außerdem seit Jahrzehnten als Organist und Kantor in der Kirchenmusik Hagens tätig, u.a. mit der Konzertreihe der Orgelmatineen. Zahlreiche CDs hat er in den letzten Jahren eingespielt. Roland Voit nahm außer der frühen Ausbildung als Chorleiter bei KMD Käthe Hyprath (C-Kurs) und dem Studium an der Kölner Musikhochschule auch aktiv an internationalen Meisterkursen Dirigieren bei Prof. Lutz Herbig im Richard-Strauß-Institut Garmisch- Partenkirchen teil. Aus gesundheitlichen Gründen beendete Roland Voit seine Dirigier- und Vorsitzendentätigkeit im März 2009. Annette Lucas studierte nach der Ausbildung (C-Kursus) mit Schwerpunkt Chorleitung an der MHS Detmold in den Fächern Schulmusik mit dem Schwerpunkt Orchesterleitung und Instrumentalpädagogik für Klavier. Als Oberstudienrätin am Christian-Rohlfs-Gymnasium in Haspe leitete sie seit 1997 Schulorchester und Schulchor, auch außerhalb des schulischen Bereichs: u.a. zusammen mit dem Philharmonischen Orchester Hagen in Zusammenarbeit mit GMD Dr. Antony Hermus (Philharmonischer Kindertag) sowie GMD Florian Ludwig (Familienkonzert des Hagener Stadttheaters). Zurzeit unterrichtet sie am Geschwister-Scholl-Gymnasium in Wetter an der Ruhr. Mehrere Jahre lang war sie zunächst bei vielen Konzerten neben Fritz-Werner Körfer Co-Dirigentin des Hagener Kammerorchesters. Von 2006 an führt sie in Kooperation mit Roland Voit ihre Tätigkeit als Dirigentin fort. Unter anderem dirigierte sie bei den XII. Festlichen Tagen barocker Musik im Frühjahr 2008 die Brandenburgischen Konzerte 1 und 6 von J. S. Bach und die Oper Acis und Galatea von G. F. Händel. Des weiteren leitete sie das HKO auf Konzertreisen nach Smolensk (Russland), Litoměřice und Ústí n. Labem (Tschechien).Im Sommer 2008 nahm sie aktiv an einem 14tägigen internationalen Dirigier-Kurs an der Canford Summer School of Music unter George Hurst, Rodolfo Saglimbeni, Denise Ham und Robert Houlihan teil.2009 übernimmt sie die musikalische Leitung des Hagener Kammerorchesters.